News

Frühlingswanderung der Frauen 1 und 2 am 5. Mai 2012

Wir waren 19 aufgestellte Frauen, die sich trotz schlechter Wetterprognose
um 8.15 Uhr trafen und mit dem Zug nach Kerzers fuhren. Dort am Bahnhof stiess Elisabeth Glanzmann zu uns, welche an der Wanderung bis zum Bräteln teilnahm. Wie gewohnt
begann die Frühlingwanderung mit Kaffee und Mütschli, die dieses Jahr im Restaurant Jura auf uns warteten.

 

Nachdem wir uns gestärkt hatten, brachen wir auf. Die Wanderung führte uns durch Kerzers an der Kirche vorbei zum Lindenhubel. Leider begann es zu regnen, weshalb
wir die Regenjacken anziehen mussten. Doch Petrus meinte es gut mit uns: er drehte den Wasserhahn nicht so stark auf und liess es während einer Stunde nur leicht regnen. Trotzdem
stahlen uns die Regenwolken die Weitsicht im Grossen Moos. Aber dank der vielen guten Gespräche und der guten Laune der Teilnehmerinnen konnte der Regen der Atmosphäre nichts
anhaben.

Wir wanderten durch den Challnachwald, dann durch Niederried und  durch das Bargenholz (= ein wunderschöner Buchenwald). Inzwischen
zeigte sich die Sonne wieder und wir konnten die Regenjacken im Rucksack verstauen.
Oberhalb von Bargen liessen wir uns auf einem schönen Rastplatz mit einer tollen Grillstelle, Tischen und Sitzbänken nieder und nahmen das Picknick zu uns. Nach der
Mittagspause wanderten wir weiter durch den Wald, dann an der Kirche von Bargen vorbei und anschliessend durch Bargen nach Aarberg. Wir überquerten die alte Holzbrücke und
gelangten in den historischen Teil des Städtchens. Dort beendeten wir die Frühlingswanderung bei einem Dessert.

Nach der Fahrt mit dem Postauto und Zug via Lyss – Zollikofen, verabschiedeten wir uns um 16.35 Uhr am Bahnhof. Wir waren uns einig: es war eine tolle, gemütliche
Wanderung in einer wunderschönen Gegend gewesen.

Die Leiterinnen
Daniela und Ruth


PDF

Zurück