News

Mädchenriegentag in Burgdorf am 2. September 2012

Am Morgen ging die Reise bei kalten Temperaturen mit dem Zug von Hindelbank
nach Burgdorf los. Kaum eingestiegen wurden die Jugi-T-Shirts verteilt. In Burgdorf marschierten die Mädchen mit ihren Leiterinnen im Einheitstenue zum Wettkampfgelände auf der
Schützenmatte. Das war also quasi der erste Teil des Aufwärmens. Danach ging es dann so richtig los! Die Mädchen konnten es kaum erwarten, bis sie endlich starten durften. Sie
absolvierten die Leichtathlektik-Diszipline Sprint, Ballweitwurf und Weitsprung. Die etwas älteren Teilnehmerinnen haben die Disizplin Kugelstossen statt Ballweitwurf absolviert.
Bei diesen Disziplinen konnten sich die Mädchen insgesamt drei Diplome sichern.


Nach diesen Disziplinen, wurden die Temperaturen auch etwas wärmer. Der Regen blieb zum Glück gänzlich aus, worum die Leiterinnen und sicherlich
auch die Organisatoren glücklich waren.

 

Die 1.-3. Klässlerinnen absolvierten nach der Leichtathletik den sogenannten Vierkampf. In den
Disziplinen Büchsenwerfen, Zielwurf, Sackhüpfen und Balltransport haben sie sich wacker geschlagen. Das viele Üben hat sich ausbezahlt! Mit stolzer Brust schritten sie zum
Völkerball-Feld um ihre älteren Kolleginnen beim Spielen anzufeuern.


Als letztes absolvierten die Mädchen die Pendelstafette. Sie schafften den Einzug ins Finale. Am Schluss belegten Sie den 10. Rang bei insgesamt
26 startenden Mannschaften. Da die Mädchen der Jugi des TV Hindelbank teilweise beträchtlich Jünger waren als die Konkurrenz, ist das ein beachtliches Resultat.


Und was die vier Leiterinnen sehr gefreut hat – alle 16 Mädchen sind unverletzt und wohlbehalten nach Hause gekommen. Manch eines konnte die
Resultate des letzten Jahres verbessern, für manches war es gar der erste Jugitag überhaupt. Sicher ist, alle genossen den Tag in vollen Zügen!


PDF

Zurück