News

Jugireise am 9. September 2012

Am Sonntag, 9. September 2012 führte der TV Hindelbank
eine Jugireise durch. Sämtliche Kinder der Mädchen- und Knabenriege waren dazu eingeladen.
 

 

Am Morgen um 10.25 Uhr trafen sich 12 Kinder von der 2. – 7. Klasse und vier Leiter(innen) am Bahnhof in Hindelbank. Mit dem Zug ging es nach
Ramsei. Von dort aus zu Fuss zum Maislabyrinth in Lützelflüh. Der Fussmarsch dauerte rund 40 Minuten. Und wie die Kinder später feststellten, hatten die Leiter nicht den kürzesten
Weg gewählt! Bei dem wunderschönen Wetter und warmen Temperaturen konnte man gut verweilen. Zuerst führte der Weg der Emme entlang, später über Kieswege durch den Wald und übers
Land.
 

Endlich beim Labyrinth angekommen, konnten es die 12 Kinder kaum erwarten das Labyrinth zu erkunden. Doch zuerst durften die Leiter rein – mit
etwas Vorsprung. Denn wer im Labyrinth einen Leiter fand – erhielt ein Sugus. Diese insgesamt 4 Sugus waren schnell verdient! Nun liefen die Kinder etwas gemächlicher durch die
Irrwege. Im Labyrinth hatte es verschiedene Lichtungen mit Stühlen und Bänken. Die Stühle wurden von den Mädchen in den Schatten gestellt wo sie es sich gemütlich machten. Die
Jungen fanden in einer Lichtung kleine Heuballen die sogleich rege genutzt wurden.  Das Ziel war, jemanden darin einzugraben – so dass er nicht mehr
raus kam. Den „Ausbruch“ schafften jedoch alle – auch der Leiter der dran glauben musste. Die Zeit verging wie im Fluge!
 

Um 13.00 Uhr war es Zeit fürs Picknick. Am nahe gelegenen Waldrand wurden die mitgebrachten Sandwiches, Chips, Salate und Süssigkeiten gegessen.
Nach dem sich alle die Bäuche vollgeschlagen hatten, wurde gesungen und gespielt. Sei es nun Katz und Maus oder Bulle mit Steinen. Um 14.15 Uhr war es Zeit wieder zum Bahnhof
aufzubrechen. Nun war die Strecke etliches kürzer.
 

Zurück beim Bahnhof in Ramsei wurde der Kiosk gestürmt. Bei diesen warmen Temperaturen standen die Glacen hoch im Kurs! Die Kinder und
Leiter(innen) stiegen um 14.55 Uhr in den Zug zurück nach Hindelbank. Doch etwas müde, aber zufrieden trafen die 12 Kinder, 3 Leiterinnen und der eine Leiter um 15.23 Uhr in
Hindelbank ein. Dort wurden sie von den Eltern der Kinder schon erwartet. Auf die Frage, ob ihnen die Jugireise gefallen hat ertönte ein deutliches und lautes „ja“!


PDF

Zurück