News

Turnfahrt am 29. Mai 2014 nach Dürrenroth

An Auffahrt nehmen 100te von Turnenden an der
traditionellen Turnfahrt teil. Ein Brauch der auch vom TV Hindelbank gelebt wird. So sind am Donnerstag rund 70 Turner- und Turnerinnen zu ihrer Turnfahrt aufgebrochen – so viele
wie schon lange nicht mehr.


Bereits um 7.20 Uhr war Treffpunkt am Bahnhof in Hindelbank. Dieses Jahr führte der Turnverein Dürrenroth die Turnfahrt des oberen
Verbandsgebiets des Turnverbandes Bern-Oberaargau-Emmental durch. Dort werden sich die Vereine zu einer Zwischenverpflegung und Feldpredigt einfinden. Die meisten Vereine
verknüpfen dies jeweils mit einer Wanderung – so auch der TVH.
 

Mit dem Zug ging es bis nach Hasle-Rüegsau. Unterwegs stiegen weitere Vereine hinzu, so dass dann für die anschliessende Busfahrt bis in
Häusernmoos der Platz eng wurde – trotz einem zusätzlichen Extrabus. Vom Häusernmoos aus führte eine gemütliche Wanderung nach Dürrenroth. Die 16 Kinder und 54 Erwachsenen legten
die Strecke in etwas mehr als einer Stunde zurück. Am Ziel angekommen, erfrischte man sich mit kühlen Getränken und einem feinen Nussgipfel. Einige der Teilnehmer fanden sich
später zur Feldpredigt ein die spannend, kurz und pointiert abgehalten wurde. Andere Teilnehmer unterhielten sich mit anderen Vereinen, genossen die Sonne oder schauten sich an,
wie was organisiert wurde. Schliesslich führt der TVH nächstes Jahr an Auffahrt die Turnfahrt durch.


Nach der Predigt führte die Wanderung weiter zu einem schönen Brätlistelle Guggli mit toller Aussicht aus hüglige Emmental. Bis zu dieser mussten
jedoch einige Höhenmeter zurückgelegt werden. Die Kinder beeindruckte dies wenig, sie rannten die Hügel hoch und hatten einen riesen Plausch zusammen. An der Brätlistelle wurde
vorgängig bereits Feuer entfacht, so dass die hungrigen Wanderer des TVH eine grillfertige Glut erwartete. Cervelats, Bratwürste, Spiesse, Koteletts, Plätzli, Maiskolben,
Kartoffeln und vieles mehr fanden ihren Platz auf dem Rost. Nach dem der Hunger gestillt war, wurde von einem Mitglied des TVH, welches in der Nähe der Brätlistelle wohnt, Kaffee
und Kuchen serviert. Ein Novum zur grossen Freude der zahlreichen Teilnehmer.

Nach dem Bräteln hielten manche ein kleines Nickerchen, andere diskutierten über Gott und die Welt,
wieder andere tobten sich im Wald aus und manche genossen einfach die schöne Aussicht. Ein schönes Beisammensein bei gutem Wetter.


Im Laufe des Nachmittags brachen dann die 70 Personen zum letzten Teil der Wanderung auf. Diese Mal ging es durch einen schmalen Waldweg vom
Hügel runter Richtung Wasen. Der Weg führte durch in einer Art Schlucht dem Bach entlang durch den Wald. Die Organisatoren der Wanderung haben eine Strecke ausgesucht, die für
jeden Geschmack was dabei hatte. Im Wasen angekommen wartete dann die ganze Truppe gespannt auf den Bus – ob da wohl alle Platz haben drin? Tatsächlich fanden alle 70 Wanderer des
TVH ein Plätzchen, wenn auch stehend. Am Bahnhof in Sumiswald wurde den Kindern eine Glace spendiert und weiter führte die Reise mit dem Zug zurück nach Hindelbank.


Die Spargelcreme-Suppe nach der Turnfahrt darf beim TV Hindelbank nicht fehlen. Diese Tradition wurde auch dieses Jahr fortgeführt. Nach Ankunft
des Zuges begaben sich die erneut hungrigen Turner ins Restaurant Vista wo sie mit Spargelcreme-Suppe und Coup Romanoff zum Dessert verwöhnt wurden. Müde aber glücklich sahen die
Teilnehmer aus. Auch dieses Jahr war die Turnfahrt ein wunderschönes, gemeinsames Erlebnis – da waren sich die Teilenehmer einig. Nun sind alle gespannt auf die nächste Turnfahrt
2015 – dann in Hindelbank und ohne Wanderung dafür mit vielen Gästen.


PDF