News

Spaghetti-Chiubi Aerobic+Fitness am 7. März 2015

Am Samstag, 7. März 2015 war es wieder soweit: Die alljährliche Spaghetti-Chiubi
von der Aerobic + Fitness-Riege vom TV Hindelbank fand statt. Das OK, welches aus Rahel Gasser, Manuela Gruber, Anja Oberli und Corinne Lüdi besteht, hat alles super organisiert!
Im Vorfeld wurden alle Dorfeingänge mit Leintuch-Aushängen ausgestattet und die Hindelbankerinnen der Riege haben Flyer in die Briefkästen verteilt, damit jeder wusste, wann es
wieder die leckeren Spaghetti und Saucen zu kosten gibt.

Das Küchenteam begann bereits um 8.30 Uhr alle Zutaten für die köstlichen Saucen zu rüsten, schneiden, würfeln, hacken, usw.
Beim Zwiebelhacken kullerten auch manchmal ein paar Tränen … Um 9.30 Uhr traf dann auch das Deko-Team ein. Als wir in der Küche mit dem Mise en Place fertig waren, durften
alle eine kurze Pause machen und es gab Kaffee, Organgensaft, Wegglis und Schoggistängelis! Gestärkt gingen alle bald wieder an ihre Arbeit. In der Küche fingen wir unter
Anleitung von Monika Schütz an, die Saucen zuzubereiten. Rühren war das Wichtigste, damit nichts „anhockt“. Monika sagte oft „Darfi hurti gspürä?“, damit sie kontrollieren konnte,
ob die Konsistenz der Sauce in Ordnung war und, ob wirklich nichts „anhockt“. Die Arbeitsfläche wurde natürlich immer sauber gehalten und der Boden zwischendurch geputzt und
gefegt. Getrocknet hat ihn Anja dann mit Haushaltspapier unter den Füssen 😉 (siehe Bild in der Galerie).

Einige machten den Kinderparcours bereit. Das Treppenhaus wurde mit der Idee von Therese geschmückt. Das Deko-Team stellte
Holzbretter auf und daran befestigten sie mit hübschem Papier überklebte Dosen mit Rosmarin, Basilikum und Spaghetti. Zusätzlich wurden gute Sprüche/Mottos/Zitate an die Wände
geklebt. Im Obergeschoss wurde der Saal fürs Essen, die Getränke und das Dessertbuffet mit den selbstgemachten Torten und Muffins vorbereitet.

Um 13.30 Uhr traf dann noch ein Koch ein (Freund von der Berichtschreiberin ;-)), welcher dann dem Küchenteam half, soviel
Spaghetti wie möglich vorzukochen, zuzubereiten, kühl zu stellen und sie mit dem Steamer dann noch al Dente zu kochen, wenn sie benötigt wurden.


Um ca. 15 Uhr durften alle Helferinnen und Helfer (Riegenmitglieder und ihre Freunde/Männer) die Spaghetti und Saucen testen, damit
wir für den Abend gekräftigt waren.


Schon vor 17 Uhr trafen die ersten Gäste ein und dann ging es los. Es wurde gegessen, getrunken, gelacht, diskutiert, gespielt,
usw. Für eine hochschwangeren Frau konnten wir sogar noch Orangensaft auftreiben, obwohl dieser gar nicht auf der Menükarte stand.
J Dieses Jahr kamen die Leute ein bisschen gestaffelter als
andere Jahre, deshalb mussten sie beim Eingang eigentlich nie anstehen. Die Saucen wurden gelobt, wie auch das Dessertbuffet! Wie fast jedes Jahr war ich die letzte Person, die
ihr Portemonnaie an die Kassierin abgab, weil an meinem Tisch noch lange viele Leute waren. Ich denke, dies war ein gelungener und fröhlicher Anlass für die Gäste, wie auch für
unsere Riege. Leider hat sich zuletzt dann noch eine Turnerin verletzt und die Bänder angerissen. Gute Besserung Anja! Nach einem sehr langen, anstrengenden aber schönen Tag waren
wir dann um ca. 00.45 Uhr fertig mit putzen, wegräumen, aufräumen, „Küder“ entsorgen, Sachen in Autos verstauen, usw. und gönnten uns dann unseren wohl verdienten
Schlaf.


Wir freuen uns bereits auf die nächste Spaghetti-Chiubi!

Vielen Dank dem OK fürs Organisieren vom ganzen Anlass, Monika Schütz für die feinen Saucen und allen Riegenmitgliedern und deren
Freunden und Männern fürs tatkräftige Mithelfen! Es ist nicht selbstverständlich, dass der Anhang bei Vereinsanlässen auch mithilft. Deshalb vielen, vielen Dank, dass ihr jedes
Jahr wieder motiviert mithelft und uns unterstützt!


Silvana Aellig


PDF