News

UBS Kids Cup am 13. Mai 2017 in Hindelbank

Auf den Spuren von Kambundji und Hussein: Höchstleistungen beim UBS Kids Cup



Voller Motivation und mit ebenso grosser Begeisterung haben 70 Kinder und Jugendliche am vergangenen Samstag bei schönstem
Frühlingswetter in Hindelbank am UBS Kids Cup mitgemacht. Der Anlass wurde vom Turnverein Hindelbank organisiert und durchgeführt.


Laufen, Springen, Werfen: Die drei Basisbewegungsformen bilden in Form der Disziplinen 60-m-Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf den UBS Kids Cup.
Über 130‘000 Kinder machen in der ganzen Schweiz jeden Sommer mit. Die Besten qualifizieren sich via Kantonalfinal für den Schweizer Final in Zürich. Dort messen sich die grössten
Nachwuchstalente des Landes am 26. August 2017, zwei Tage nach dem legendären Leichtathletik-Meeting Weltklasse Zürich, im Stadion Letzigrund.


Ob es auch ein Teilnehmer bei der vom Turnverein Hindelbank bestens organisierten Ausscheidung in Hindelbank bis in den Schweizer Final schafft
und später vielleicht sogar in die Fussstapfen einer Mujinga Kambundji oder eines Kariem Hussein tritt, steht noch nicht fest. Sicher ist hingegen, dass alle Teilnehmer voll
motiviert und mit grossem Wetteifer den UBS Kids Cup absolviert haben und zahlreiche persönliche Rekorde erzielt wurden.


UBS-Wettbewerb: Training mit Kariem Hussein und Mujinga Kambundji zu gewinnen

 

Belohnt wurden die Teilnehmer unabhängig von ihrer Leistung mit einem Badetuch als Geschenk. Zudem gibt es beim grossen
UBS-Startnummernwettbewerb einen ganz besonderen Hauptpreis zu gewinnen. Kariem Hussein und Mujinga Kambundji stellen sich für ein exklusives Training zur Verfügung. Sie werden im
Herbst 2017 zu den Wettbewerbsgewinnern reisen und ein persönliches Leichtathletik-Training absolvieren.


UBS verbindet aufgrund der langjährigen Partnerschaft mit Weltklasse Zürich, Athletissima Lausanne und der Schweizer Nationalmannschaft eine
lange Tradition mit der Leichtathletik. UBS unterstützt das Sport-Nachwuchsprogramm UBS Kids Cup seit 2011 und engagiert sich in der Leichtathletik vom Breitensport bis zur
Elite.

 


PDF

Zurück